Kleintierzuchtverein N84 Laa an der Thaya - Chronik

Chronik

Der Kleintierzuchtverein Laa/Thaya ist durch einige begeisterte Taubenzüchter als Folge einer Gründungsaustellung in der ehemaligen Marktalle, im Jänner 1971 ins Leben gerufen worden. Es sollte ein reiner Taubenzuchtverein werden. Der Verein wurde am 1. April 1971 als „Weinviertler Rassentaubenzüchterverein“ gegründet.

1973 sind Geflügelzüchter dem Verein beigetreten und ihre Tiere sowie die Dekoration der Volieren war eine Bereicherung für die Ausstellungen.

 

1975 sind die Kaninchenzüchter im Verein Integriert worden und der Vereinsname wurde in Kleintierzüchterverein N84 Laa/Thaya abgeändert.

 

1991 ist die Sparte Vögel dazugekommen und die Ausstellungen wurden für die Besucher noch attraktiver.

 

2002 wurde die Sparte Meerschweinchen im Rahmen des 2. Bundes-Championat für Rassemeerschweinchen in Laa/Thaya gegründet.

 

2006 wurde das Vereinshaus feierlich eröffnet.

 

2013 die Sparte Natur wurde gegründet.

 

© Kleintierzuchtverein N84 Laa/ThayaChronik